Von Krachmacher bis Büro-Liebling: Jeder kennt diese Kollegentypen

Es ist egal, wo man arbeitet. In vielen Büros trifft man immer wieder auf dieselben Typen an Kollegen. Der Krachmacher, der Mobber, der Hilfsbedürftige, der Büro-Liebling – diese und viel mehr begegnen uns im täglichen Berufsalltag. Welchen Kollegentypen an Büro-Angestellten kennen Sie aus Ihrem Berufsleben, welcher gehen Ihnen am meisten auf die Nerven? Erkennen Sie sich vielleicht sogar selbst in einem Kollegentypen wieder? Wir stellen Ihnen vier besondere Kandidaten vor.

Der Krachmacher

Unabhängig, ob Einzelbüro-Raum oder Großraumbüro. Es gibt Menschen, die können einfach nicht ruhig sein. Wenn die Krachmacher den Raum betreten, scheint es beinahe so, als ob ein Heavy-Metal Konzert starten würde. Meistens ist die Ankunft begleitet von lauter Stimme, chaotischem Verhalten, viel Gerede (beliebt ist Gossip) und einem ständigen Gewusel. Ebenso scheinen diese Menschen vom Pech verfolgt zu sein, dass ihnen dauernd etwas aus der Hand fällt. Bei solchen Menschen braucht man gar nicht erst an Konzentration denken und darf vor allem die Ohrstöpsel nicht vergessen.

Der Mobber

Ob in der Schule, der Ausbildung, im Studium oder im Berufsleben, Immer gibt es die eine Person, die eine unsichtbare Zielscheibe auf dem Rücken zu tragen scheint, auf der steht: Bitte mobben. Unabhängig davon, wieviel die Gemobbten selbst zu ihrer Situation beitragen, die Kollegen, die Umstände oder was auch immer schuld ist, gibt es auf der anderen Seite auch immer diejenigen, die mobben. Und diese Art von Kollege scheint das Mobbing zum Hobby gemacht zu haben. Er nervt schlicht jeden, der ihm begegnet. Immer auf der Suche nach einer Schwäche oder einem Fehler, wird er einen so lange plagen, bis er etwas gefunden hat, um einen fortan den ganzen Arbeitstag damit aufzuziehen.

Der Hilfsbedürftige

Das Projekt in einem Team steht und fällt auch immer mit den Menschen, die daran arbeiten und es verwirklichen. Unabdingbar ist, dass jeder seine Aufgaben erfüllt, aber zugleich auch anderen unter die Arme greift, falls diese sich in einer schwierigen Phase des Projekts befinden. Jeder braucht hin und wieder Hilfe und sollte auch um diese fragen. Leider gibt es da auch einen Kollegentypen, der immer um Hilfe bittet, unabhängig davon, ob das Problem einfach oder schwer ist. Die Anfrage um Hilfe ist dabei nicht selten mit Jammern und Klagen verbunden, manchmal sogar auch mit dem Bedauern der eigenen Lebensumstände . Doch kaum hat man dem Hilfsbedürftigen seine Hilfe zugesagt, verschwindet er wieder, glücklich darüber, einen Teil seiner Arbeit jemanden anderen auf die Schulter geladen zu haben. Es dauert auch nicht lange, bis der Hilfsbedürftige daraufhin erneut seine Show abzieht.

Besonders unter den Kollegentypen: Everybody’s Darling

Es gibt diese Menschen, die einfach alle in ihren Bann ziehen. Sei es mit Aussehen, Klugheit, ihrer humorvollen, charmanten Art, sie wickeln alle mühelos um ihren Finger. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Männern oder Frauen handelt. Diese Menschen sind wie Magneten. Jeder im Team mag den Everybody’s Darling, mit dem jeder zurecht kommt und bei dem sich sofort die Stimmung aufhellt, kaum, dass er das Büro betritt. Was ist also schlecht daran? Nichts, insofern hinter der tollen Art dieser Menschen auch Leistung steht. Das Büroleben ist nun mal nicht nur Kaffeekränzchen, bei dem alle Spaß haben. Der Büro-Liebling sollte nicht nur durch seine menschlichen Eigenschaften, sondern auch durch Können überzeugen.

Dies stellt nur eine Auswahl an Kollegentypen dar. Mehr Kollegentypen finden Sie hier. Jeder wird sicher noch andere Formen von Kollegentypen erfahren haben, die einem immer und immer im Büroleben begegnen. Und doch darf man nicht dazu neigen, Menschen in eine Schublade zu stecken, denn ein jeder kann einen mit ungewohnten Handlungsweisen überraschen.

Selbsttest starten

Kommentare sind deaktiviert