Homeoffice – Vor- oder Nachteil?

Arbeiten im Homeoffice ist nicht jedermanns Sache. Den unbestreitbaren Vorteilen stehen Herausforderungen und Gefahren gegenüber, die es im Vorfeld abzuwägen und zu klären gilt.

Die gewährte Freizügigkeit bietet die Möglichkeit neben den Büroaufgaben zeitgleich auch Staubsaugen, Kochen und Einkaufen gehen zu können, ebenso aber auch die Gefahr sich mit dem Zeitmanagement zu verzetteln und so den Überblick zu verlieren. Die Vermischung von Arbeits- und Freizeit droht sich vollkommen zu vermischen und echte Phasen der Entspannung und Entschleunigung dadurch zu entfallen.

Doch gerade in Branchen in denen es nicht um die Produktion physischer Erzeugnisse geht, besteht in der Heimarbeit enormes Potential von dem beide Seiten profitieren können.

Stellt man sich vor, dass die deutschen Arbeitnehmer im Schnitt etwa 70 Minuten damit zubringen Fahrtstrecke zwischen Wohnort und Büro zurückzulegen, fällt auf, dass hier viel Zeit „auf der Strecke“ liegt, die bereits dem Wohl des Unternehmens zugute kommen könnte.

Dank internetbasierten CRM Systemen, cloud-basierten Dateiablagen und Rufumleitung können Mitarbeiter heute zumindest aus technischer Sicht Ihren Aufgaben in nahezu allen Gegenden der Erde ihrer Arbeit nachgehen.

Mitarbeiter im Homeoffice sind sogar um 12% produktiver

Das Internet ist somit die letzte verbliebene Vorgabe an einen Arbeitsplatz im Zeitalter digitaler Medien. Ob man seiner Arbeit nun im Café um die Ecke, im Büro oder in Heimarbeit nachgeht spielt aus Unternehmenssicht keine wesentliche Rolle mehr. Einer Studie der Universität Stanford zufolge sind Mitarbeiter im Homeoffice sogar um 12% produktiver als ihre Kollegen im althergebrachten Büroalltag. Nimmt man nun noch die eingesparten 70 Minuten Pendelzeit in die Gesamtbetrachtung auf, so entsteht eine klassische Win-Win Situation in der dem Mitarbeiter wahlweise mehr Zeit für die Arbeit oder das Privatleben bleibt, ohne Abstriche beim anderen Punkt machen zu müssen.

Die Risiken haben wir bereits erwähnt und man sollte sie nicht unterschätzen, aber alleine die Wahl zu haben und für besondere Aufgaben die Möglichkeit des Home-Office nutzen zu können kann für viele Arbeitnehmer schon eine große Steigerung der Lebensqualität bedeuten. Was sich wiederum positiv auf die Arbeitsmoral auswirken kann.

Wer noch eine Argumentationshilfe für den Chef benötigt, kann für sich ins Feld führen, dass einer Studie der Baseler Wirtschaftswissenschaftler Michael Beckmann und Kira Rupietta, Heimarbeiter im Schnitt etwa 2,5 h länger arbeiten als ihre Kollegen im Büro.

Sie dürfen nun auch im Homeoffice arbeiten? Dann wissen Sie, dass ein unerlässlicher Teil des Arbeitsalltages – über den wir auch bereits im Artikel "Wie ein Meeting erfolgreicher wird" berichteten – Meetings sind. Wer sich tatsächlich zum persönlichen Austausch mit den Kollegen und Kunden treffen muss und dafür eine inspirierende Räumlichkeit sucht ist bei uns genau richtig – SKYLOFT bietet den perfekten Rahmen für Ihre Besprechungstermine.

JETZT ANFRAGEN

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren